(Jan Gutzeit)

Jan Gutzeit

Photodynamische Therapie (PDT)

Die Photodynamische Therapie ist eine schonende, hochwirksame und narbenfreie Behandlungsmethode.

Die PDT ist eine moderne, schonende und hocheffiziente Behandlungsform, bei der entartete Zellen aus (Sonnenlich-)geschädigter Haut in einem ersten Schritt durch einen Photosensibilisator lichtempfindlich gemacht werden. Bestrahlung mit speziellen Lichtfrequenzen führt dann im zweiten Schritt zur Zerstörung dieser Zellen. Dabei werden die Zellen der umliegenden, gesunden Haut nicht geschädigt. Ein besonderer Vorteil dieser unblutigen Behandlung ist, dass krankes Gewebe ohne Operation und ohne Narben gezielt beseitigt wird.
Bei der PDT handelt es ich um eine Lichttherapie, die mit der Strahlentherpie von Krebsleiden (radioaktive Strahlung) nichts zu tun hat. Senibilisator und Licht sind an sich harmloch. Die PDT erfolgt zunächst in einer einmaligen Bestrahlungsitzung. Ist das nicht ausreichend, wird sie wiederholt. Die Belastung ist für den Patienten gering.